Wersja polska Main page
Die Woiwodschaft Oppeln (Opolskie)
Strategie für die Entwicklung der Woiwodschaft Oppeln (Opolskie)
Das Investor and Exporter Assistance Center der Woiwodschaft Oppeln (Opolskie)
Eine Region mit vielen Möglichkeiten
Mitglieder der Regionalregierung der Woiwodschaft Oppeln (Opolskie)
Regionalparlament der Woiwodschaft Oppeln (Opolskie)
Informationsbüro der Woiwodschaft Oppeln (Opolskie) bei der Europäischen Union
Vertretung der Woiwodschaft Oppeln in Mainz
Postkarte senden
Galerie
Eigenes verteidigen wie die Woiwodschaft Oppelan im 1998 gewonnen hat
 Mitglieder der Regionalregierung der Woiwodschaft Oppeln (Opolskie) Powiększ tekst Zmniejsz tekst Powrót
 Mitglieder der Regionalregierung der Woiwodschaft Oppeln (Opolskie) 
Mitglieder der Regionalregierung der Woiwodschaft Oppeln (Opolskie)



Andrzej Buła – Marschall der Woiwodschaft Oppeln
Platforma Obywatelska (Bürgerplattform)

Tel.: (+48) 77 54 16 510, 77 54 16 511
Fax: (+48) 77 54 16 512
e-mail: marszalek@opolskie.pl

Andrzej Buła wurde an 28. August 1965 in Kluczbork geboren, wo er seit 1982 bis heute, mit seiner Frau und den Kindern – Sohn Michał und Tochter Julia wohnt.

1989 schloss er sein Studium an der Sportakademie in Breslau ab und erlangte einen Diplomabschluss im Fachgebiet Sportunterricht. Darauf hin absolvierte er ein Aufbaustudium an der Sportakademie in Posen im Bereich Sportverwaltung und -organisation Sport und ein Aufbaustudium an der Hochschule für Verwaltung und Management in Oppeln im Bereich Verwaltung und Management im Bildungswesen. Andrzej Buła ist beruflicher Sportmanager und besitzt eine Fußballtrainer-Lizenz.

13 Jahre lang arbeitete Andrzej Buła als Lehrer im Schulkomplex in Kluczbork. 2003 wurde er Geschäftsführer des Sport- und Freizeitzentrums in Kluczbork, das er umstrukturiert und zu einer modernen und für die lokale Bevölkerung sehr wichtigen Einrichtung umgewandelt hat.

Die Leidenschaft Andrzej Bułas ist der Sport und vor allem der Fußball. Seit 2003 - dem Gründungsjahr des Sportvereins MKS Kluczbork, nimmt er aktiv am Vereinsleben teil. 4 Jahre lang stand Andrzej Buła an der Spitze des Vorstands des Fußballvereins. In dieser Zeit feierte der Verein den größten Erfolg in seiner Geschichte – 2009 stieg der MKS in die 1. Liga auf und schloss die Saison auf dem 6. Platz in der Tabelle ab.

In den Selbstverwaltungswahlen 2006 wurde er zum Abgeordneten des Sejmik der Woiwodschaft Oppeln gewählt, wo er im Ausschuss für die Regionalpolitik, Wirtschaft und Touristik tätig war.

2007 kandidierte Andrzej Buła aus den reihen der Bürgerplattform erfolgreich in den Parlamentswahlen und erhielt ein Abgeordnetenmandat im Polnischen Sejm. I der VI und dann der VII Wahlperiode des Polnischen Sejms war er u.a. im Ausschuss für Bildung, Wissenschaft und Jugend, im Ausschuss für Sportkultur, Sport und Touristik, so wie im Gesetzgebungsausschuss.

Andrzej Buła war Abgeordneter im Sejm, bis er 2013 zum Marschall der Woiwodschaft Oppeln gewählt wurde. In der Wahlperiode 2014-2018 ist Andrzej Buła Abgeordneter des Sejmik und wurde von den Abgeordneten des Sejmik erneut zum Marschall der Woiwodschaft Oppeln gewählt.

Sein Motto lautet: „Vom Menschen her denken“ – Andrzej Buła unterstreicht dabei, dass alles, was er erreichte, vor allem den Menschen zu verdanken sei, die er auf seinem Lebensweg getroffen habe. Er könne ihnen zuhören, Gespräche führen und mit ihnen zusammenarbeiten.





Antoni Konopka – Vizemarschall der Woiwodschaft Oppeln
Polskie Stronnictwo Ludowe (Polnische Bauernpartei)

Tel.: (+48) 77 54 16 526
Fax: (+48) 77 54 16 354
e-mail: a.konopka@opolskie.pl

Geb. 1959 in Neiße (Nysa), verheiratet, zwei Kinder. Antoni Konopka studierte Tierhaltung und Tierzüchtung an der Landwirtschaftsakademie in Breslau und absolvierte nach seinem Master-Abschluss den Aufbaustudiengang im Fachbereich: Bank- und Finanzwesen an der Akademie für Wirtschaftswissenschaften in Breslau.

Antoni Konopka besitzt einen landwirtschaftlichen Betrieb, war Präsident der Landwirtschaftskammer in Oppeln und in den Jahren 2002-2010 Beauftragter des Präsidenten der Staatlichen Agentur für die Restrukturierung und Modernisierung der Landwirtschaft, sowie der Geschäftsführer der Oppelner Regionalabteilung der Agentur.

Abgeordneter des Sejmik der Woiwodschaft Oppeln in den Wahlperioden 2002-2006 und 2014-2018. Antoni Konopka war in der letzten Wahlperiode Mitglied des Vorstands der Woiwodschaft Oppeln und übernahm die Verantwortung für die Fragen der Dorferneuerung, der Landwirtschaft und des Programms für die Entwicklung des ländlichen Raums verantwortlich. In der Wahlperiode 2014-2018 ist Antoni Konopka Vizemarschall der Woiwodschaft Oppeln.






Roman Kolek – Vizemarschall der Woiwodschaft Oppeln
Mniejszość Niemiecka (Deutsche Minderheit)

Tel.: (+48) 77 54 16 524, 77 54 16 585
Fax: (+48) 77 54 16 354
e-mail: r.kolek@opolskie.pl

Roman Kolek wurde im Jahre 1962 in Tarnowitz (Tarnowskie Góry) geboren, aber seit der Kindheit ist er mit der Woiwodschaft Oppeln verbunden. Er wohnt in Himmelwitz (Jemielnica), ist verheiratet und hat ein Kind – eine Tochter.

Im Jahre 1987 beendete Roman Kolek sein Studium an der Schlesischen Akademie für Medizin in Kattowitz (Medizinische Fakultät in Hindenburg (Zabrze)) in der Fachrichtung Humanmedizin. Er ist auch Absolvent zahlreicher Aufbaustudiengänge aus dem Bereich Management und Verwaltung im Gesundheitswesen, besitzt Erfahrung in der Verwaltung des Gesundheitswesens und in der Regionalpolitik.

Roman Kolek arbeitete im Krankenhaus in Gross Strehlitz (Strzelce Opolskie). Zuerst als AiP, dann als Arzt und stellvertretender Oberarzt. In den Jahren 1999 - 2002 war Roman Kolek Direktor des Departments für Gesundheitswesen und Sozialpolitik im Marschallamt der Woiwodschaft Oppeln. Im Jahre 2002 übernahm Roman Kolek die Stelle des stellvertretenden Leiters der Oppelner Regionalen Krankenkasse im Bereich der Medizin und nach dem Entstehen des Nationalen Fonds für Gesundheitsvorsorge, des stellvertretenden Leiters der Oppelner Woiwodschaftsabteilung des Fonds.

In den Jahren 1999 – 2002 war Roman Kolek Kreistagsmitglied in Groß Strehlitz und in den Jahren 2003 - 2004 Abgeordneter des Sejmik der Woiwodschaft Oppeln.

Seit 2005 hält Roman Kolek Vorlesungen für Studenten des Aufbaustudiengangs Pharmaökonomie, Management, und Pharmarecht an der Business-Schule der Fachhochschule in Warschau im Bereich der Überwachung und Finanzierung der Arzneimittelrefundierung (seit Oktober 2007 in der Zusammenarbeit mit Frau Prof. Waleria Hryniewicz, die das Nationale Programm zur Rationalisierung der Antibiotika-Therapie im primären Gesundheitswesen überwacht).

Roman Kolek nahm an zahlreichen internationalen Konferenzen zum Thema der in Europa geführten Maßnahmen zur Begrenzung der Ausbreitung von Ansteckungskrankheiten und Verminderung vom Antibiotika-Einsatz teil. Im Dezember 2009 leitete er an der medizinischen Fakultät der Schlesischen Medizinische Universität in Kattowitz die Promotion im Bereich der medizinischen Wissenschaft zum Thema: „Rationalisierung der Antibiotika - Therapie in der primären Gesundheitsvorsorge in der Woiwodschaft Oppeln – Effekte der durchgeführten Maßnahmen in den Jahren 2006 – 2009“ ein.

Er ist Verfasser und Mitverfasser zahlreicher Publikationen aus dem Bereich der öffentlichen Gesundheitsvorsorge und der Finanzierung von Leistungen in der Gesundheitsvorsorge. Roman Kolek wurde mit der Ehreauszeichnung „Für die Verdienste für die Woiwodschaft Oppeln“ geehrt.

Im Vorstand der Woiwodschaft Oppeln war er zuerst als Vorstandsmitglied, später als Vizemarschall der Woiwodschaft Oppeln schon in der vergangenen Wahlperiode für die Gesundheitsvorsorge und Sozialpolitik, Geodäsie und Immobilienwirtschaft und die Entwicklung der Informationsgesellschaft verantwortlich. In der Wahlperiode 2014-2018 ist Roman Kolek Abgeordneter des Sejmik der Woiwodschaft Oppeln und Vizemarschall der Woiwodschaft Oppeln.

Zu seinen Hobbys gehören: Touristik, Sport, insbesondere Volleyball, Tennis, Tischtennis, sowie Alpenski.




Szymon Ogłaza - Mitglied des Vorstands
Platforma Obywatelska (Bürgerplattform)
Tel.: (+48) 77 54 16 517
E-Mail: s.oglaza@opolskie.pl

Geb. 1979 in Blachownia bei Tschenstochau, wohnt seit 1998 in Oppeln. Szymon Ogłaza absolvierte den Magister-Studiengang Politikwissenschaften an der Universität Oppeln in den Fachbereichen Selbstverwaltung, politisches System und Europawissenschaften.

Szymon Ogłaza arbeitete bei CTC Polska sp. z o.o., wo er für EU-Projekte "PHARE SSG 2002 RZL - Beschäftigungsförderung und Entwicklung der Humanressourcen in der Woiwodschaft Oppeln“, sowie „Dein modernes Unternehmen“ und „Deine Firma - Deine  Zukunft“ des Integrierten Operationellen Programms „Regionale Entwicklung“ zuständig gewesen ist.

Von Januar 2008 bis November 2015 war Szymon Ogłaza Direktor des Büros des Oppelner Woiwoden.

Politische und gesellschaftliche Funktionen:
Mitglied des Ausschusses für Sozialen Dialog der Woiwodschaft Oppeln
Mitglied des Komitees zur Bewahrung des Andenkens an Freiheitskämpfe und Märtyrertum
Beauftragter des Woiwoden für die polnische EU-Ratspräsidentschaft

Stellv. Präsident des Oppelner Abteilung des Nationalen Gesundheitsfonds

Oppelner Stadtrat der 6. und 7. Wahlperiode
Vorsitzender des Stadtrats am Anfang der 7. Wahlperiode
Vorsitzender des Ausschusses für Bildung und Kultur
Vorsitzender des Eilausschusses für Änderung des Stadtstatuts

Im Vorstand der Woiwodschaft Oppeln ist Szymon Ogłaza für die Fragen der Regionalpolitik, der Wirtschaft und Infrastruktur, sowie des Umweltschutzes verantwortlich.
Szymon Ogłaza interessiert sich für Politikvermarktung und Zeitgeschichte; seine Hobbys sind Radsport und Kino.






Grzegorz Sawicki - Mitglied des Vorstands
Polskie Stronnictwo Ludowe (Polnische Bauernpartei)

Tel.: (+48) 77 54 16 523
Fax: (+48) 77 54 16 518
e-mail: g.sawicki@opolskie.pl

Absolvent der Ingenieurhochschule in Oppeln und der Landwirtschaftsakademie in Breslau. Abgeordneter im Sejmik der Woiwodschaft Oppeln der 3. und 4. Wahlperiode (in den Jahren 2010-2014 Vizevorsitzender des Sejmik).

Experte auf dem Gebiet der erneuerbaren Energiequellen, der innovativen Wirtschaft und der EU-Fonds. Sein Anliegen sind der Umweltschutz und die Ökologie. In den Jahren 2007-2010 war Grzegorz Sawicki Mitglied des Naturschutzrates der Woiwodschaft Oppeln. 2008 wurde er vom Marschall der Woiwodschaft Oppeln zum Berater-Team für Erneuerbare Energie berufen, seit 2011 ist Grzegorz Sawicki Mitglied des Berater-Teams für Erneuerbare Energiequellen des Landwirtschaftsministers in Warschau. Ab August 2014 war er Leiter des Außenbüros der Sonderwirtschaftszone Wałbrzych/Waldenburg „Invest-Park“ in Oppeln.

Grzegorz Sawicki ist ein begeisterter Anhänger des Oppelner Sports und engagiert sich im Speedway-Klub „Kolejarz Opole“, wo er als unterstützendes Vorstandsmitglied präsent ist.

Grzegorz Sawicki ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Updated: 2016-01-05
Made by PRESTO
Counter: 620466
2005 © Selbstverwaltung der Woiwodschaft Oppeln (Opolskie)